plus minus gleich

2011-07-20 Philip Köster gewinnt auch Teneriffa

Teamfahrer Philip Köster hat den PWA Worldcup auf Teneriffa gewonnen. Nach seinem Sieg in in Pozo konnte Philip an seine Erfolgssträhne anknüpfen und den PWA Tourstop auf Teneriffa für sich entscheiden.

Köster machte es diesmal denkbar spannend. Nachdem er die Single Elimination souverän gewann, arbeitete sich sein Landsmann Dany Bruch in der Double Elimination bis zum finalen Heat gegen Philip durch, was zu einem deutsch-deutschen Finale führte, dem ersten in der Geschichte der PWA.

Im Finale der Double Elimination punktete Dany Bruch mit exzellenten Wellenritten, Philip konterte mit einem trockenen Double Loop. Trotz Philips überragender Sprünge konnte Dany Bruch das Finale der Double Elimination für sich entscheiden, was ein Unentschieden zwischen den beiden Deutschen Surfern zur Folge hatte. Das Regelwerk der PWA sieht für einen solchen Fall ein Superfinale vor.

In diesem Finale zeigte Philip noch einmal, was in ihm steckt und erreichte mit mehreren perfekten Sprüngen die höchstmögliche Punktzahl. Da er in diesem Heat auch die entsprechenden Wellen zum Abreiten fand, konnte er sich deutlich gegen Dany Bruch durchsetzen.

Robby Swift wurde Neunter und Florian Jung erreichte Platz 33.

Durch seinen Sieg konnte Philip seine Führung im PWA Wave Worldcup weiter ausbauen. Wir wünschen allen Teamfahrern viel Glück für die kommenden Events!

2011-07-20

Bild: PWA / John Carter

E-Mail Drucken PDF